Epigenetic Regulation of normal hematopoiesis and its dysregulation in myeloid neoplasia

Vergleichende Charakterisierung von Azacytidin-induzierter RNA- und DNA-Demethylierung in Leukämien


Leukämien stellen ein wesentliches Modell für die Erforschung epigenetischer Regulationsmechganismen in der Krebsentstehung dar. Dies zeigt sich auch daran, daß diese Erkrankungen die wesentlichen Indikationen für den klinischen Gebrauch der DNA-Methyltransferase-Inhibitoren Azacytidin und Decitabin darstellen.
In vorausgegangenen Projekten konnten wir zeigen, daß Azacytidin und Decitabin die DNA-Methylierung in Leukämien hemmen können. Vor kurzem haben wir auch gezeigt, daß Azacytidin die Methylierung spezifischer RNA-Moleküle hemmt und haben damit einen neuartigen Signalweg und quantifizierbaren Biomarker für die Azacytidin-Aktivität etabliert.

In diesem Projekt werden wir die Verbindungen zwischen Azacytidin- bzw. Decitabin-abhängiger DNA- und RNA-Demethylierung im Detail untersuchen. Wir werden neuartige Technologien für die Analyse genomweiter DNA- und RNA-Methylierungsmuster in Zellinien und in Patienten verwenden. Darüberhinaus werden wir auch die Rolle der DNMT2 RNA-Methyltransferase in der epigenetischen Regulation von Knochenmarkszellen untersuchen.
Unsere Resultate werden einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der epigenetischen Effekte von Azacytidin und Decitabin im Kontext von Leukämien liefern.


  • Bocker, M.T., Hellwig, I., Breiling, A., Eckstein, V., Ho, A.D., and Lyko, F. (2011). Genome-wide promoter DNA methylation dynamics of human hematopoietic progenitor cells during differentiation and aging. Blood 117, e182-189. PMID:21427290

  • Hagemann, S., Heil, O., Lyko, F., and Brueckner, B. (2011). Azacytidine and decitabine induce gene-specific and non-random DNA demethylation in human cancer cell lines. PLoS ONE 6: e17388. PMID:21408221


  • Frank Lyko


    Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)
    Forschungsschwerpunkt: Zell- und Tumorbiologie
    Abteilung Epigenetik
    Im Neuenheimer Feld 280
    69120 Heidelberg
    Telefon: 06221 423800
    Telefax: 06221 423802


    Links:


    Homepage



    Mitarbeiter:


    Reinhard Liebers
    Tanja Musch
    Günter Raddatz